Liebes Tagebuch 2

heute bin ich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch zum Englischtraining gegangen.

Thema: freies Sprechen. Meine größte Angst! Sobald ich den Mund aufmache, um Englisch zu sprechen, fühle ich mich wie ein hilfloses Kaninchen im Scheinwerferlicht. Stottern, Versprecher, Blackout – mein Standardprogramm.

Christine lächelt uns an (Franz ist ja auch dabei) und sagt: “Heute sprechen wir über unsere Lieblingsbücher. Stellt euch vor, ihr müsst euer Buch in 60 Sekunden einem Fremden vorstellen. 

Panik steigt in mir auf. Mein Lieblingsbuch? “Harry Potter”? Zu viele Wörter, zu komplizierte Grammatik. Ich versinke im Meer der Verzweiflung.

Doch dann passiert etwas Unglaubliches. Franz fängt an zu sprechen. Und siehe da, er redet einigermassen flüssig, ziemlich selbstbewusst und mitreißend. Er beschreibt die Abenteuer von Harry mit Witz und Charme, und ich bin fasziniert.

Als ich an der Reihe bin, atme ich tief ein und schließe die Augen. Ich denke an Franz und seine Leichtigkeit. “Mein Lieblingsbuch ist ‘Die kleine Raupe Nimmersatt'”, beginne ich zaghaft. “Es ist eine Geschichte über Mut, Veränderung und die Schönheit der Natur.

Die Worte fließen wie von selbst. Ich erzähle von der Raupe, die sich durchkämpft, von den bunten Blättern, die sie frisst, und von ihrem wunderschönen Schmetterlingstraum. Mit jedem Wort wächst mein Selbstvertrauen. Ich schaue in die zwei Gesichter auf dem Bildschirm und erkenne: Sie verstehen mich!

Am Ende meines kleinen Vortrags ernte ich Applaus. Christine lächelt anerkennend. “Greta, das war toll! Du hast deine Angst überwunden und deine Geschichte mit viel Freude erzählt.

Ich bin überglücklich. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, Englisch wirklich zu sprechen. Es ist nicht perfekt, aber es ist mein Englisch. Und es funktioniert!

Fazit: Übung macht den Meister. Auch wenn es am Anfang schwerfällt, mit der Zeit und der richtigen Unterstützung wird es immer einfacher, Englisch freizusprechen.

Also, liebe Angst, adios! Ich habe keine Zeit für dich. Ich habe Englisch zu lernen!

Bis zum nächsten Mal,

Deine glückliche und freie Greta

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Foto Christine Sparks

What should I write about next? Any suggestions?

10 + 5 =