Liebes Tagebuch 7

Gestern erlebte ich eine kleine Herausforderung in Sachen Englisch…

… und zwar beim Essen mit unseren Geschäftsfreunden aus England. Ich war so aufgeregt, sie endlich persönlich kennenzulernen. Franz war wie immer tiefenentspannt und plapperte fröhlich auf Englisch drauflos, während ich innerlich schon Panik schob.

Als die Speisekarten kamen, sahen unsere Gäste sie etwas ratlos an.

So sorry,”, sagte ich, “they only have a German menu. We can help with the translation.

(Christine hat schon vorher erwähnt, dass es nicht ‘menu card’ sondern schlicht und einfach ‘menu‘heißt.)

Also nahm ich mir die Speisekarte vor und fing an, die einzelnen Gerichte zu übersetzen.

‘Schnitzel’ war einfach, aber bei ‘Sauerbraten’ und ‘Knödel’ musste ich passen. Zum Glück hatte ich Franz dabei, der mir mit den Fachbegriffen helfen konnte.

Franz erklärte ganz stolz: “’Sauerbraten’ is braised beef soaked for a few days in a vinegar solution before being served,” “’Knödel’ are ‘dumplings.’”

As dessert,” Franz sprach weiter, “I can recommend blancmange with fresh berries. Shall we order?

Zusammen genossen wir dann ein leckeres Essen zusammen.

Fazit:

  • Mit ein bisschen Teamwork kann man jede Herausforderung meistern.
  • Englischkenntnisse sind in der globalen Welt unverzichtbar.

Nächstes Mal:

  • Ich gehe die Speisekarte vorher auf Englisch durch.
  • Ich schreibe mir ein paar wichtige Wörter und Phrasen auf.
  • Ich übe Smalltalk mit Franz und Christine.

Ich bin guter Dinge, dass ich beim nächsten Mal noch besser Englisch sprechen werde.

Bis bald,

Greta

PS: Christine hat uns ihr Deutsch-Englisches Lebensmittel-Glossar geschickt. Ich finde es gut. 

PPS: Der Abend war übrigens ein voller Erfolg. Aber ich war froh, dass Franz dabei war!

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Foto Christine Sparks

What should I write about next? Any suggestions?

15 + 7 =